Ein Bild sagt doch eh mehr als tausend Worte – Was brauch‘ ich da einen Text?

Wir reden hier von Werbung. Und von der oft unterschätzten Wirkung und Bedeutung von Text in derselbigen. Ein Bild wirkt mehr und schneller. Zugegeben. Nur braucht ein sehr guter Text gar nicht so viele Worte/Wörter. Den Wört(h)ersee gibt es eh schon. Ein Superbild, nur ohne den Namen Wörthersee und der Beschreibung, was den Wörthersee so genial zum Besuchen, Reinhüpfen und Schwimmen etc. macht und den Wörthersee so besonders und anziehend, auch im Vergleich zu anderen wunderschönen Seen, macht, auch nur eine Ansammlung von stehendem Gewässer. Schön halt. Und was wäre ein superschönes Bild, zum Beispiel Ihres Produkts auf einem Plakat/Flyer ohne Text? Nix. Nur schön. Und niemand wüsste, was Ihr Produkt so kann, wie es heisst, warum ich es unbedingt brauche und haben will, was das Besondere ist, wo es das gibt etc… Sehen Sie? Text ist urwichtig und einfach auch mehr als nur eine geglückte und sinnvolle Aneinanderreihung von Buchstaben. Texten oder Schreiben ist eine Kulturtechnik, die ja eh jede/r kann. Hoffen wir es und stimmt größtenteils. Nur das reicht nicht. In der Werbung, nicht nur, geht es um Geschichten erzählen, um begeistern und ein Lächeln auf die Lippen zu zaubern, damit der Kunde bzw. Auftraggeber „ein leiberl reisst“ bzw. in der Zielgruppe hat. Ein Leiberl, maßgeschneidert, aus edlem Material, das Aufmerksamkeit erregt, getragen wird, nach hundert mal waschen noch immer die beste Passform hat, nicht ausgeleiert ist, nicht abgenützt wirkt und jeder Träger eine ganz persönliche Geschichte damit verbindet und ein Klassiker wird. Aber ein Bild sagt mehr als tausend Worte (der Albtraum eines jeden Texters), und um das geht es bei einem genialen Text, Bilder im Kopf auszulösen und direkt ins Herz zu treffen. Und hier schliesst sich der Kreis. Mehr dazu in Kürze, das ist die Würze. Und das waren jetzt knappe 300 Wörter.